Buchungshotline      0043 5475 240

Sommer im Kaunertal

Gletscher & Blumeninsel

     3 Tage Alpen &

       das Tal erkunden

3 Tage Alpen &

das Tal erkunden

Pauschalen 6/7

 Das persönliche Gruppenreiseziel Einfach. Echt. Das ganze Jahr über - besonders vom Frühjahr bis in den Herbst - haben wir zahlreiche Gruppen bei uns im Lärchenhof zu Gast. Es ist uns dabei sehr wichtig, den Gästen auch die persönliche, familiäre Atmosphäre unseres Lärchenhofs zu vermitteln. Unser Extra: Markus Auer selbst Busfahrer und Reiseleiter beigleitet unsere Gruppen im Lärchenhof kostenlos bei den Ausflügen. Da Markus schon seid 30 Jahren mit dem Bus unterwegs ist kennt er sehr viele Sehenswürdigkeiten und Schönheiten in Tirol - Südtirol und der Schweiz.

Programmvorschlag mit besonderen Ausflugszielen

 

Durch die Lage im Dreiländereck Tirol (A) - Südtirol (I) - Graubünden (CH) bieten sich tolle Ausflugsmöglichkeiten an. Die schönsten Ziele liegen greifbar nahe. Gerne erstellen wir - natürlich ganz unverbindlich und rasch - einen Programmvorschlag. Bei den Vorschlägen legen wir auch Wert auf Barrierefreiheit. Wichtig ist natürlich auch, dass man vor Ort noch auf die aktuelle Wetterlage eingehen kann. Bei Sonnenschein ganz hinauf in die Berge, damit wir zusammen staunen können, wie schön unsere kleine Welt von ganz oben aussieht. Programmvorschlag anfordern:  info

Programmvorschlag mit besonderen Ausflugszielen

 

Durch die Lage im Dreiländereck Tirol (A) - Südtirol (I) - Graubünden (CH) bieten sich tolle Ausflugsmöglichkeiten an. Die schönsten Ziele liegen greifbar nahe. Gerne erstellen wir - natürlich ganz unverbindlich und rasch - einen Programmvorschlag. Bei den Vorschlägen legen wir auch Wert auf Barrierefreiheit. Wichtig ist natürlich auch, dass man vor Ort noch auf die aktuelle Wetterlage eingehen kann. Bei Sonnenschein ganz hinauf in die Berge, damit wir zusammen staunen können, wie schön unsere kleine Welt von ganz oben aussieht. Programmvorschlag anfordern: info@kaunertal.at

Faire Gruppen-Konditionen: Top in Preis & Leistung

 

Gerne erstellen wir Ihnen ein attraktives Angebot mit einem Programmvorschlag. Gruppenangebot anfordern

 

Verwöhn - Halbpension ist ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, sowie  am Nachmittag ein Jausen- und Kuchenbuffet und

am Abend ein 5gängiges Abendmenü mit der Hauptspeise zur Wahl

 

Freie Benützung unserer Wellnesslandschaft mit 4 Saunen und
Hallenbad im Hotel.

 

Frei Eintritt in das Hallenbad Quell Alpin (200m vom Hotel)

 

Musik- und Tanzabend mit Livemusik

 

Kostenloser Reiseleiter (ab 2 Nächte)

  • Kaunertaler Gletscher Strasse

    Kaunertaler Gletscherstrasse

    Das muss man gesehen haben! Bereits an der Mautstelle, kurz hinter Feichten, erhalten Sie eine Beschreibung aller Besonderheiten dieser Panoramastraße. Die Straße führt vorbei am Gepatsch-Stausee und uralten Zirbenbeständen.

    Weiter lesen ...

    An der Straße gibt es auch nette Einkehrmöglichkeiten. Direkt an der Staumauer bei Thomas in seinem Seepanorama oder im Gepatschhaus, das nur wenige Schritte von der Straße entfernt ist. Ganz oben auf 2.750m gibt es das barrierefreie Gletscherrestaurant. Unbedingt sollten Sie auch die Möglichkeit nutzen mit der Karlesjochbahn bis auf 3.108m zu schweben. Eines der beeindruckendsten Panoramen der Alpen erwartet Sie.

     

  • Silvretta Rundfahrt

    Traumstraße zum Silvretta Stausee

     

    Sie ist eine der beliebtesten und schönsten Gebirgsstraßen der Alpen. Die herrliche Bergkulisse der Silvretta, die direkt neben der Straße liegenden Stauseen Vermunt und Silvretta, ziehen Besucher mit und ohne Fahrzeug in ihren Bann.

    Ein besonderes Erlebnis ist eine Bootsrundfahrt inmitten der herrlichen Bergwelt der Silvretta mit dem Motorboot Silvretta, dem einzigen Motorbootverkehr Europas in über 2000 m Seehöhe. Die Bootsrundfahrt bietet die einzigartige Möglichkeit die traumhafte Bergwelt der Silvretta aus einer etwas anderen Perspektive zu entdecken. Eine Rundfahrt dauert ca. 30 min.

  • Innsbruck Altstadt und Alpenzoo

    Das spannende Mittelalter ist Gegenwart: in der 800 Jahre alten Innsbrucker Altstadt gibt es viel Sehenswertes. Sehenswürdigkeiten erzählen von der bewegten Geschichte der Stadt: Das Goldene Dachl etwa, der Prunkerker Kaiser Maximilians I, war Zeuge von Rittertournieren. In der kaiserlichen Hofburg fanden rauschende Feste statt, Schloss Ambras wurde zum prachtvollen Blickfang. Und vom Stadtturm aus warnte bis ins 20. Jahrhundert ein Wächter vor Feuersbrunst, Unwettern und Feinden.

    Innsbruck heißt auch die Zukunft willkommen: mit modernen Architektur Highlights. Ein schönes Beispiel: die zart geschwungenen weißen Stationen der Hungerburgbahn. Modernes Design schafft Plätze zum Verweilen für mehr urbane Lebensqualität. Das beweist das BTV Forum in der Innenstadt. Olympische Sportstätten wie die Bergiselschanze heißen jährlich Tausende zu Sportveranstaltungen willkommen.

     

     

    Fahrzeit 60 Minuten      82km

  • Ötzidorf und Knappenwelt 2 Kulturen an einem Tag

    Der Ötztaler Verein für prähistorische Bauten und Heimatkunde, mit Sitz in Umhausen, hat in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Umhausen und unter wissenschaftlicher Leitung der Universität Innsbruck (Institut für Archäologie Univ.Prof. Dr. Walter Leitner) das "Ötzi-Dorf" errichtet.

     

    Ein archäologischer Freilichtpark, der den Besuchern "Leben, Wohnen und Wirtschaften in der Jungsteinzeit", veranschaulichen möchte.

     

    Fahrzeit ca. 1h    62 km

    Knappenwelt Tarrenz

    Die Knappenwelt - ein Ausflugsziel für Jung und Alt. In der Knappenwelt wird in erster Linie das Trennen des Erzminerals vom tauben Gestein, also die Aufbereitung der Erze, dargestellt. Dies geschieht anhand maßstabgerechter und funktionstüchtiger Anlagen, wie sie im 16. Jahrhundert im alpinen Raum bestanden haben.

     

    Die Heilerin vom Gurgltal wurde durch Zufall im Jahr 2008 in einem Waldstück des Ortsteiles Strad gefunden. Es war einer der archäologisch bemwerkenswertesten Funde der letzten Jahrzehnte. Es handelte sich dabei um die sterblichen Überreste einer etwa 40-jährigen Frau aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648). Dieser Fund wird im Haus der Heilerin multimedial dargestellt.

     

    Fahrzeit 40 Minuten         34km

  • Swaroski Kristallwelten

     

    Die Swarovski Kristallwelten wurden im Jahr 1995 anlässlich des hundertjährigen Firmenjubiläums eröffnet. Der Multimediakünstler André Heller entwarf damit einen einzigartigen Ort der Fantasie. Bis heute hat diese beliebte Sehenswürdigkeit mehr als 13 Millionen Besuchern aus aller Welt Momente des Staunens beschert. Besucher wurden von Kristall in all seinen Facetten überrascht, berührt, vielleicht sogar verwandelt.

     

    Im Mai 2015 hat für die Swarovski Kristallwelten eine neue Epoche des Staunens begonnen. Die Wunderkammern erstrahlen im neuen Glanz, fünf davon wurden völlig neu gestaltet und nach außen um einen offenen Ort kristalliner Natur – den Garten – erweitert.

  • Silberbergwerk & Rattenberg (kleinste Stadt Tirol)

    Den Spuren der Bergleute folgen.

     

    Die "Mutter aller Bergwerke" verspricht Ihnen eine spannende Reise in die Geschichte Europas. Das größte Silberbergwerk des Mittelalters ist „Die“ Sehenswürdigkeit in Tirol und steht für Sie bis 16. November täglich zur Besichtigung offen. Nach der 800 Meter tiefen Einfahrt mit der Grubenbahn erwartet Sie ein außergewöhnliches Erlebnis unter Tage. Folgen Sie den Spuren der Bergleute, die vor über 500 Jahren Silber und Kupfer abbauten und lassen Sie sich in eine Zeit entführen, als die Erde noch eine Scheibe war... Sie erfahren interessante Details zur gesellschaftlichen und finanziellen Entwicklung Europas. Sie erhalten darüber hinaus verblüffende statistische Informationen zur Lebensweise von damals.

     

     

    Fahrzeit 1,5h      110km

     

     

  • Nostalgiezug zum Achensee & Schiffahrt am Achensee

    Die Achenseebahn ist eine Schmalspur-Zahnradbahn in Österreich mit einer Spurweite von 1000 mm. Sie führt von Jenbach zum Seespitz am Achensee und wurde 1889 eröffnet. Die Strecke wird fahrplanmäßig ausschließlich mit Dampflokomotiven befahren.

     

    Anschließend fahren wir mit dem Schiff nach Pertisau. Dorfbesichtigung in Pertisau und anschließend Mittagessen

    auf der Gramaialm.

     

    Fahrzeit ca.1,5h       110km

  • Tirol Geniesserrunde Ötztal - Küthai - Sellraintal

    Unsere Fahrt führt über die Bezirkshauptstadt Landeck weiter nach Imst in das Ötztal bis nach Ötz. Besuchen Sie das romatische Dörfchen Ötz mit seinen Geschäften und schönen Restaurants. Weiters führt die Fahrt weiter über die Panoramastrasse nach zum Hochgebirgdorf Küthai. Dort ist es schon fast Pflich im Küthaier Dorfstadl einzukehren.  Anschließend geht es weiter in die wunderschöne Naturkulisse des Sellraintals . Es wird sich lohnen.

    Durch das Sellraintal geht es dann bis Kematen und über das Inntal wieder zurück in das Kaunertal.

  • Naturpark Kaunergrat

    Das Naturparkhaus Kaunergrat am "Gachen Blick" ist die "Schnittstelle" zwischen Kaunertal, Pitztal und Inntal mit einer atemberaubenden Aussicht - der ideale Ort um sich über die Besonderheiten der Naturparkregion zu informieren und sich Tipps und Anregungen für die Urlaubsgestaltung zu holen. Von dort aus geht es weiter zur Aifner Alm. Sie liegt auf 1980 m (auch mit dem Auto über einer Forststraße für jeden erreichbar). Im Bereich der Waldgrenze befinden sich ausgedehnte Zirbenwälder und Moore. Die bewirtschafte Almhütte mit Stall und Sennerei liegt am südwestlichen Hang der Aifenspitze. Von hier aus genießt man ein herrliches Panorama auf die höchsten Gipfel des Kaunergrats.

  • St. Moritz - Berninaexpress

    Gemütliche fahrt führt über Pfunds in das Engadin und weiter an Zernez vorbei bis nach St. Moritz. Stadtbesichtigung in St. Moritz Zentrum und anschließend für die Fahrt mit dem berühmten Bernina Express über den Berninapass weiter hinunter in das malerische Städchen Tirano (Italien). Von aus über den Berninapass wieder zurück in das Kaunertal.

  • Samnaun - Zollfreizone

    Gemütliche fahrt über Pfunds die steile Bergstrasse bis nach Spiß und weiter nach Samnaun. In Samnaun Dorf kann man gemütlich in über 30 Geschäften zollfrei Einkaufen. Man hätte auch die möglichkeit mit der Panoramaseilbahn zur Alptrida Alm zu fahren dort hat man ein unbeschreibliches Alpenpanorama.

  • Meran mit Bus und Zug

    Man fährt vom Kaunertal aus über das Obere - Inntal bis zum Reschenpass.

    Dort besichtigt man die versunkene Kirche im Staussee und liest an der Panoramatafel die Geschichte des Reschensee´s. Weiter führt die Fahrt bis zum Städtchen Mals bis zum Bahnhof. Von Mals aus führt die Vinschgaubahn entlagt der Obstgärten das Vinschgau entlang bis nach Meran. Rückfahrt über die Staatsstrasse wieder zurück in das Kaunertal. Oder über das Timmelsjoch in das Ötztal und wieder zurück in das Kaunertal.

MADE by MSP - Kaunertal